An Gründonnerstag isst man ja gern etwas Grünes, bevorzugt Grünkohl. Dazu würde ich Ihnen ja gern ein passendes römisches Grünkohlrezept präsentieren. Leider ist sich die Wissenschaft noch ein wenig uneins, welches der bei Apicius genannten Kohlgewächse denn nun der Grünkohl ist und welches doch eher Broccoli oder Blumenkohl. Nur eins kann ich Ihnen verraten: kugelrunde Weiß- oder Rotkohlköpfe gab es in römischer Zeit noch nicht, ebenso wenig wie Rosenkohl. Die können wir also ausschließen.
Mein persönlicher Favorit für den Grünkohl sind die bei Apicius III 9,1 genannten Cymas! Denn die Gewürze und Zutaten, die Apicius hier aufzählt, harmonieren wirklich sehr gut mit Grünkohl. Also, wenn Sie zu Gründonnerstag mal ein alternatives Grünkohlrezept suchen, probieren Sie doch das hier aus:

Apicius III 9,1: Cymas: cuminum, salem, vinum vetus et oleum.
Si voles, addes piper et ligusticum, mentam, rutam, coriandrum, folia coliculorum, liquamen, vinum, oleum.

Zu Grünkohl: Kreuzkümmel, Salz, alter Wein und Öl.
Wenn du willst, außerdem Pfeffer und Liebstöckel, Minze, Weinraute, Koriander, Brokkoliblätter, Liquamen, Wein und Öl.

Und? Schmeckt´s?

Kurze Versendepause...

Der Römerlein express ist noch mal kurz unterwegs und kann in dieser Zeit leider nichts verschicken.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld, ab 24.8. bin ich wieder in alter Frische für Sie da!

 

You have Successfully Subscribed!